Idealer Stromtarif

Ein Wechsel des Stromanbieters, um Geld zu sparen, ist mit Hilfe des Internets leicht. Die nötigen Informationen bietet der Strompreisvergleich-Rechner, der den Kunden mit einer Liste der für ihn bestens geeigneten Stromtarife versorgt. Eine weitere Möglichkeit, wenn nicht selber im Internet gesucht werden soll, wäre sich über die Verbraucherzentrale zu informieren.

Der Strompreisvergleich

Der Stromvergleich im Internet ist einfach. In die verschiedenen Vergleichsrechner, die im Internet zu finden sind, wird oft zuerst die Postleitzahl eingegeben aaaa13und dann der eigene Stromverbrauch. Der ist aus der letzten Jahresabrechnung zu erfahren. Nun wird eine Liste der günstigsten Strompreise und der Anbieter für den angegebenen Ort und den genannten Stromverbrauch ausgegeben.

Die Finanzierung der Stromvergleichsportale

Für den Besucher der Stromvergleichsrechner ist die Nutzung kostenlos. Oft ist es auch möglich, sofort den Stromanbieter zu wechseln. Das gehört mit zu dem Serviceangeboten der Portale. Die Stromvergleichsportale finanzieren ihren Service über die Provisionen, die die Stromlieferanten zahlen, wenn ein Neukunde über einen Stromvergleich einen Vertrag mit ihnen abschließt. Eine weitere Einnahmequelle ist die Werbung.

Der ideale Stromtarif.

Vier Elemente machen den idealen Strom aus. Die Kündigungsfrist sollte kurz sein. Eine kurze Kündigungsfrist erlaubt es zum Vertragsende schnell einen neuen günstigen Anbieter zu finden. Die Vertragslaufzeit sollte auch kurz sein. Je kürzer die Frist, desto schneller der Wechsel. Verbraucher sollten eine Preisgarantie a2erhalten, damit ihn Preiserhöhungen im Vertragszeitraum nicht überraschen. Auch die automatische Verlängerung muss klar genannt werden. Sonst könnte der Kunde die Kündigungsfrist übersehen und eine mögliche Kündigung verpassen.

Der Bonus

Für den Verbraucher ist es nützlich einige Details zu kennen, wenn er mit dem Stromrechner den besten Tarif suchen will. Oft finden sich voreingestellte Boni. Boni sollen den Strompreis senken oder dem Kunden Geld einbringen. Doch die Boni erschweren einen klaren Stromvergleich. Es sind vor allem die Konditionen des Bonus, die seinen Effekt schmälern. Wird ein Bonus am Anfang der Laufzeit ausgezahlt oder erst am Ende? Gibt es den Bonus nur bei Vertragsverlängerung. Gibt es kein Geld oder eine Strompreisminderung, sondern Sachprämien. Einige Portale fordern, dass ein Bonus nach einem Jahr ausgezahlt werden soll und das der Kunde solange eine Preisgarantie erhält. Der Verbraucher muss auf die Konditionen, die mit dem Bonus einhergehen beachten und in seine Überlegungen mit einbeziehen.

Vorauskasse

Hier wird der Strom für einen bestimmten Zeitraum im Voraus gezahlt. Macht der Anbieter in diesem Zeitraum pleite, ist das Geld üblicherweise zum größten Teil verloren. Das Gleiche gilt für eine Kaution oder einen Abschlag.